Kontakt

Passionnément CROQUE-Mort, ma vie, ma vocation – François Vorpe

„Der Beruf des Leichenbestatters hat keinerlei Zukunft: Die Kunden sind nicht treu“ Paul-Léon Fargue (französischer Schriftsteller)

Leichenbestatter: Wer will denn diesen Beruf tatsächlich gerne ausüben? Welcher Mann, welcher Mensch kann sich eines Tages in diese Arbeit stürzen? Vorurteile halten sich hartnäckig und Leichenbestatter werden oft aufgrund unserer eigenen Ängste vor dem Tod schräg angesehen. François Vorpe, seit über 40 Jahren Leichenbestatter und zwar aus Berufung solange er denken kann, verfasste ein Manuskript, das er seinen Nachkommen hinterlassen wollte. Seine Familie sowie Bekannte drängten ihn dazu, ein Buch zu schreiben, das nun endlich nach 4 Jahren mit Unterbrechungen fertiggestellt wurde. Man muss wissen, dass François Vorpe ein lebenslustiger Mensch ist, ein Mann mit tausend Facetten, sehr in seinem Beruf, seiner Familie und seinen Leidenschaften verankert, er ist Reiter auf hohem Niveau und liebt Comedy-Shows. Sein Buch führt Sie auf ein unbekanntes Terrain, das seine, aber eines Tages in gewisser Weise auch das unsere.

François Vorpe kam am 18. Februar 1953 in Sombeval, einem Ort im Berner Jura zur Welt, wo die Familie seines Vaters herstammt und er auch seine ganze Schulzeit absolvierte. Mit 16 Jahren macht er eine Lehre in einer Schreinerei, die Bestattungsdienste anbietet. Nach seiner Lehre bildet er sich an der Ecole suisse du bois in Biel weiter und absolviert die Meisterprüfung für das Schreinerhandwerk. Mit 22 Jahren macht er sich als Schreiner und Bestattungsunternehmer selbstständig.

Preis: CHF 38.— (Verpackung und Versandkosten nicht enthalten) Bestellung per E-Mail an: roc@ijc.ch